Landesverein Badische Heimat e.V.

Kunstausstellungen im Land und in der Nachbarschaft - Archiv

Vincent van Gogh

Das Kunstmuseum Basel zeigt vom 26. April bis zum 27. September 2009 die einzigartige Ausstellung «Vincent van Gogh – Zwischen Erde und Himmel: Die Landschaften». In der ersten umfassenden Zusammenstellung von Landschaftsbildern des Holländers Vincent van Gogh (1853-1890) werden 70 Gemälde aus sämtlichen Schaffensperioden des Künstlers gezeigt. Das Kunstmuseum macht Basel damit zum Ort des bedeutendsten Kunstereignisses Europas 2009.

Kunstmuseum Basel, 26. 4. bis 27. 9. 2009

Leuchtende Beispiele

Die Ausstellung „Leuchtende Beispiele. Zeichnungen für Glasgemälde aus Renaissance und Manierismus“ widmet sich einer Zeichnungsgattung, die bisher selten im Fokus des kunsthistorischen Interesses stand: der Vorzeichnung für kleinformatige Glasgemälde, auch Scheibenriss genannt.

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 12. 9. bis 15. 11. 2009

Der Blaue Reiter

Das Museum Frieder Burda präsentiert in seiner großen Sommerausstellung rund 80 herausragende Werke aus der berühmten Sammlung des Lenbachhauses in München. Vom 27. Juni bis zum 8. November 2009 sind unter anderem Bilder wie Franz Marcs „Blaues Pferd I“ von 1911, Alexej von Jawlenskys „Meditation“ von 1918, Gabriele Münters „Jawlensky und Werefkin“ von 1909 oder August Mackes „Promenade“ von 1913 zu sehen.

Museum Frieder Burda, Baden-Baden,
27. 6. bis 8. 11. 2009

Idylle auf Zeit.
Malerferien am Untersee. 1880 - 1914

Mit dem Beginn der Dampfschifffahrt und dem Bau der Eisenbahn nahm der Fremdenverkehr im 19. Jahrhundert auch am Bodensee Aufschwung. Für zahlreiche Maler wurde die Region zum beliebten Ferienziel. Vor allem der Untersee mit der Insel Reichenau, der Höri und den am Schweizer Ufer gelegenen Dörfern, allen voran Ermatingen mit dem Gasthof „Adler“, zog die Künstler an.

Konstanz, Städtische Wessenberg-Galerie, 25.4. - 30.8.09

Vom Glück zu sammeln.
Erwerbungen des Kupferstichkabinetts seit 1995

Die Ausstellung „Vom Glück zu sammeln. Erwerbungen des Kupferstichkabinetts seit 1995“ präsentiert ab dem 16. Mai eine Auswahl von etwa 100 Werken. Gezeigt werden Zeichnungen, Graphiken und Mappenwerke vom 17. Jahrhundert bis heute, die thematisch und chronologisch angeordnet, einen Querschnitt durch fast 400 Jahre Kunstgeschichte bieten.

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 16.5. bis 23.8.2009

Die Künstler der Kaiser in Baden-Baden: von Dürer bis Tizian, von Rubens bis Velázquez

Erstmals seit der Eröffnung im Jahr 2004 zeigt das Museum Frieder Burda in Baden-Baden ab Februar 2009 Alte Meister im lichtdurchfluteten, vom New Yorker Architekten Richard Meier geplanten Museumsgebäude. Unter dem Titel „Die Künstler der Kaiser: von Dürer bis Tizian, von Rubens bis Velázquez“ präsentiert das Museum Frieder Burda Meisterwerke aus den kaiserlich habsburgischen Sammlungen des Kunsthistorischen Museums in Wien. Ein solcher Querschnitt, der die Habsburger Sammlerdynastie von Kaiser Maximilian I. bis Maria Theresia beleuchtet, war in Deutschland noch nie zu sehen.

Museum Frieder Burda, Baden-Baden, 20. 2. - 14. 6. 2009

Eades und Hübsch zeigen aktuelle Werke

Foyer-Ausstellung am Ortenau Klinikum in Offenburg, 12.2. - 12. 5. 2009 - Vernissage am 12. Februar 2009

Pablo Picasso. Druckgraphik

Der rund 150 Blätter umfassende Bestand des Basler Kupferstichkabinetts ist weit mehr als eine Ergänzung des herausragenden Ensembles von Gemälden des Künstlers im Kunstmuseum, denn er ermöglicht in seiner Breite die vertiefte Beschäftigung mit dem graphischen Aspekt des mannigfaltigen Gesamtwerkes.

Kunstmuseum Basel, 31. Januar – 24. Mai 2009

Schwein gehabt! Eine kleine Tierschau im Museum

Von der Hauskatze bis zur Raubkatze, vom Hausschwein bis zum Elefanten erzählen Gemälde des Museums. Dort tummeln sich liebe Kätzchen und verspielte Hündchen, wie wir sie noch heute als Haustiere kennen. Wie diese Tiere früher gehalten wurden, und ob sich etwas im Verhalten des Menschen gegenüber Katze und Hund heute verändert hat, kann man selbst herausfinden. In der Studierstube eines Tierforschers gibt es vieles zu erfahren. Man darf in Büchern schmökern und eigene Forschung betreiben

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, noch bis 3.5.2009

Tony Cragg – Zeichnung und Skulptur

Tony Cragg zählt zu den bedeutendsten Bildhauern der Gegenwart. Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe zeigt vom 14. Februar bis 3. Mai 2009 mit rund 120 Arbeiten einen Querschnitt des zeichnerischen Werks von Tony Cragg, das bis in die siebziger Jahre zurückreicht und gut zwanzig Skulpturen des Künstlers, die seit dem Jahr 2000 entstanden. Die Ausstellung wird sowohl im Hauptgebäude als auch in der Rotunde der benachbarten Orangerie stattfinden, die einen idealen Raum für eine spannungsvolle Präsentation von Großskulpturen darstellt.

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 14.2. bis 3.5.2009

David Nash - Monumental Sculpture

Ab dem 31. Januar wird in der Kunsthalle Mannheim eine umfassende Retrospektive des britischen Bildhauers David Nash (*1945J mit fast 40, teils großformatigen Skulpturen präsentiert. In seiner seit den 19/oer Jahren währenden künstlerischen Arbeit hat er ein umfangreiches und vielschichtiges Werk geschaffen, das nach der Kunsthalle Emden und der Altana Kulturstiftung, Bad Homburg nun in einer eigens für die Kunsthalle Mannheim konzipierten Ausstellung gezeigt wird.

Kunsthalle Mannheim, 31.1. - 19.4.09

Art is Arp - Zeichnungen, Reliefs, Collagen, Plastiken, Gedichte

„For Arp, art is Arp". Dieser Ausspruch von Marcel Duchamp ist der Titel der Ausstellung, die das Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst Hans Jean Arp, einem der bedeutendsten Künstler der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, widmet. Sie beleuchtet die Schaffensprozesse des als Dichter, Maler, Bildhauer und Zeichner stets an der Schnittstelle verschiedener Genres agierenden Künstlers, der sein ganzes Leben lang maßgeblich in den verschiedenen Kunstströmungen seiner Zeit mitwirkte.

Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst/ Museé de l’Art Moderne et Contemporaine Strasbourg, 17.10.2008 - 15.2.2009

Édouard Vuillard

Édouard Vuillard (1868–1940) hat ein malerisches, zeichnerisches und druckgrafisches Werk geschaffen, das der Kunst um 1900 neue Wege wies und bis heute durch seine Qualität und Vielseitigkeit besticht. Die Ausstellung der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe stellt den in Deutschland noch zu wenig bekannten Künstler mit rund 120 Werken aus allen Schaffensphasen vor.

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 18.10.2008-25.1.2009

VENEDIG. Von Canaletto und Turner bis Monet

Die Ausstellung »Venedig. Von Canaletto und Turner bis Monet« setzt im 18. Jahrhundert mit der Vedutenmalerei Canalettos und Francesco Guardis ein und spannt einen Bogen bis zur Bilderfolge, die Claude Monet 1908 in Venedig gemalt hat. Auf diese Weise entwirft die Ausstellung am Beispiel von zwölf europäischen und amerikanischen Künstlern erstmals ein Panorama der bildkünstlerischen Repräsentationsformen, die Wegbereiter und frühe Vertreter der Moderne in der Lagunenstadt im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert hervorgebracht haben. ... [mehr]

Fondation Beyeler, Riehen, 28. September 2008 – 25. Januar 2009
 

„Les Yeux enchantés“. Zeichnungen und Druckgraphik des Surrealismus

„Les Yeux enchantés [Verzauberte Augen]“ war der Titel eines Artikels des Dichters Max Morise in der ersten Nummer der Zeitschrift La Révolution surréaliste vom Dezember 1924, der eine surrealistische Kunst in Abrede stellte. Doch innerhalb kürzester Zeit hatte sich die Ansicht des Anführers der Surrealisten, André Breton, durchgesetzt, dass die Malerei sogar wesentlich sei für diese noch junge Bewegung.

Kunstmuseum Basel, 27. September 2008 – 18. Januar 2009
 

Magie der Dinge - Stilllebenmalerei 1500 - 1800

Tautropfen auf zarten Blütenblättern, Lichtreflexe auf kostbarem Silbergeschirr, kandiertes Zuckerwerk in blau-weißen chinesischen Porzellanschälchen, das weiche Gefieder eines toten Singvogels, der fahle Ton eines Totenschädels – Stillleben faszinieren bis heute durch den nahsichtigen Blick auf nicht lebende, doch keineswegs leblose Gegenstände, die mit malerischer Raffinesse wiedergegeben werden ... [mehr]

Kunstmuseum Basel, 7. September 2008 - 4. Januar 2009
 

Die Skulpturen der Maler - Malerei und Plastik im Dialog

Die große Sommerausstellung im Museum Frieder Burda in Baden-Baden ist vom Dialog der Malerei mit der Skulptur geprägt. Unter dem Titel „Die Skulpturen der Maler - Malerei und Plastik im Dialog“ werden Meisterwerke eines Jahrhunderts von Künstlern wie Degas, Miró, Picasso, Modigliani, Giacometti, Chagall, Kirchner, Beckmann und Baselitz gezeigt.

Museum Frieder Burda, Baden-Baden, 5. Juli - 26. Oktober 2008

 

 

Bild: Bruchsal, Schlossgebäude
Badische Heimat aktuell
 
Aktuelles aus dem Verein
Nachrichten aus dem Land - tagesaktuell veröffentlicht bei Landeskunde online
Badische Heimat Dossiers
 
Kunstausstellungen


 
weitere Dossiers:
 
Mit freundlicher Unterstützung durch
 
   

Startseite | Kontakt | Impressum | © Badische Heimat 2008