Dossier

Landesverein Badische Heimat e.V.

Schwarzwald 2011

Echte Gastlichkeit – Urlaub im typischen Schwarzwald

Neues Label der Marke Schwarzwald wird von Gast und Hotel echt gelebt

Diese Wälder, diese Berge, diese Weite. Das Wechselspiel von Berg und Tal, dieses einzigartige Licht, das durch die Spitzen der Tannen bricht. Vom Licht beseelt leuchten Wiesen grüner und der Himmel blauer. Heimelige Schwarzwaldhöfe schmiegen sich entlang der Täler.

Eine Landschaft wie in einem Traum. Man kann sich gar nicht satt sehen. Der Schwarzwald ist mehr als nur verschwenderisch mit seinen Attributen. Eine Landschaft entfaltet ihren Zauber, denn jeder spürt es: Diese Sehnsucht von „Hier will ich zu Hause sein“.

Was aber wäre der Schwarzwald ohne seine herzerfrischenden Einwohner? Ohne seine berühmte Gastfreundschaft, gutes Essen und Trinken in urigen Stuben? Daheimsein im Schwarzwald. Das ist Land und Leute kennen lernen, Traditionen erleben und dabei die Schwarzwälder Gastlichkeit genießen.

Im Hotel Schlehdorn lässt es sich bei Schwarzwälder Ambiente wohlfühlen.© Hotel Schlehdorn Feldberg
Im Hotel Schlehdorn lässt es sich bei Schwarzwälder Ambiente wohlfühlen.© Hotel Schlehdorn Feldberg

Der Urlaub fängt mit einer herzlichen Begrüßung an. Auch das ist typisch für den Schwarzwald. Der Gast ist nicht nur ein Besucher. Im Schwarzwald wird der Gast zum Freund, der herzlich aufgenommen wird wie in einer großen Familie.

Nach strenger Auswahl durch eine Fachjury dürfen die ersten zehn Betriebe das Zeichen „Echte Gastlichkeit“ führen. Die Hotels und Gasthöfe mit der Auszeichnung „Schwarzwald – Echte Gastlichkeit“ bekennen sich in Architektur, Ausstattung, Ambiente, Service und Angebot deutlich zum Schwarzwald. Sie sind sich ihrer besonderen Verantwortung gegenüber den Gästen bewusst. Sie sind stolz auf ihre Tradition und ihre Geschichte. Sie pflegen diese und vermitteln diese aktiv an ihre Gäste. Die Betriebe wissen um den Wert und die Empfindlichkeit des einzigartigen Naturraums Schwarzwald. Sie nehmen diese Verantwortung wahr und versuchen so zu wirtschaften, dass Ressourcen geschont werden.
Die ausgezeichneten Betriebe

Gisela und Michael Erfurth vom Hotel Erfurths Bergfried in Hinterzarten verstehen sich als Gastgeber aus Leidenschaft. Da ist es ganz selbstverständlich, dass sich die Mitarbeiter aufmerksam und herzlich um ihre Gäste kümmern. Das 4-Sterne-Haus im klassischen Landhaustil verbindet Tradition mit moderner Eleganz und feinen Details wie die Kuckucksuhrensammlung. „Unsere Gäste sollen Tage der Gelassenheit erleben“, sagt Michael Erfurth.

Das Buurehus Holzwurm in Sachbachwalden ist ein im badischen Schwarzwald beheimateter Betrieb. Auf die lange Tradition, die bis 1640 zurückreicht, ist die Familie Oberle besonders stolz. „Wir sind ein im Schwarzwald verwurzelter Betrieb. Wir Oberles vergessen nicht, dass wir ursprünglich von der Landwirtschaft ernährt wurden. Wir sind dankbar, dass diese vielseitige Kulturlandschaft uns nun durch den Tourismus eine wirtschafltiche Basis bietet. Deshalb nehmen wir bewusst die Verantwortung unserem Tal gegenüber wahr. Und deshalb investieren wir laufend in die Erhaltung des Hauses“, sagt Eugen Oberle. Im denkmalgeschützten Fachwerkhaus in Sachbachwalden kochen Naturparkwirte, das Brot stammt aus der eigenen Bäckerei. Kachelofen und viel warmes Holz schaffen ein behagliches Ambiente in der Gaststube. Hier werden Gaumen und Sinne gleichermaßen verwöhnt. Ausstattung, Ambiente und Tradition des Hauses geben der herzerfrischenden Gastlichkeit ihr Gesicht. Hier werden Brauchtum und Traditionen, die oft viele Jahrhunderte alt sind gepflegt und den Gästen nähergebracht. Auch das ist typisch Schwarzwald.

Tradition heißt aber nicht, an alten Regeln festhalten. Tradition heißt immer auch Innovation. Die Schwarzwälder Köche bewahren ihre traditionellen Rezepte, doch werden sie immer neu interpretiert und weiterentwickelt und gerne an die Gäste weitergegeben.

Kochen für Leib und Seele - damit zeichnet sich das Hotel Schlehdorn in Feldberg-Altglashütten aus. Schön gelegen zwischen Titisee, Schluchsee und Feldberg genießt der Gast Hausgemachtes – ob kernig, deftig oder leicht – alles ist immer marktfrisch und liebevoll zubereitet. Und in den Berghüttensuiten sind die Sterne immer zum Greifen nah.

Einkehren und Heimkommen heißt es in Bernau. Gute Geister schaffen bei der Schwarzwaldfamilie Goos auf dem Gasthof Schwarzwaldhaus eine gemütlich-familiäre Atmosphäre. Als Schwarzwälder Urgestein kennt sich Naturparkwirt Norbert Goos nicht nur am Herd, sondern auch in Wald und Feld bestens aus und gibt gerne seine geheimen Wandertipps preis.

300 Jahre Tradition verpflichten. Und wenn ein Traditionsbetrieb seit 11 Generationen in der Familie weitergeführt wird, sagt das viel über die Qualität und Gastfreundschaft aus. „Wir haben die Tradition nie aus den Augen verloren, sind aber mit der Zeit gegangen,“ sagen Martha und Karl Kunz vom Hotel Landidyll Kreuz in Glottertal.

Im Jahr 1670 als Gasthof mit Pferdewechselstation an der alten Passtrasse zum Hochkopf erbaut, pflegt man im Gasthaus Rößle in Todtmoos seit jeher Schwarzwälder Gastlichkeit und gute Küche. Ob deftige Spezialitäten aus der Räucherkammer oder frisches Marktgemüse aus dem Markgräflerland. Gemütlichkeit wird hier groß geschrieben. Denn so schmeckt es am besten.

Genügend Zeit, das gibt es in St. Peter. Hier ticken die Uhren anders. Im heimeligen Landhaus-Stil des Hotels Jägerhaus bietet das Kachelofeneckle das richtige Ambiente, um sich richtig zu erholen. Im Restaurant blickt man auf die wunderschöne Schwarzwaldlandschaft, während der Gaumen sich an badischen und regionalen Köstlichkeiten erfreut.

Den Rest der Welt vergessen und das Leben genießen. Das kann man im Hotel Waldsägmühlein Pfalzgrafenweiler. Eingebettet in urige Wälder des nördlichen Schwarzwaldes, verwöhnt die traumhafte Landschaft und das wohltuende Ambiente des Hotels Körper und Seele.

Herzliche Gastfreundschaft ist im Vital-Hotel Grüner Baumin Todtnau-Muggenbrunn selbstverständlich. Seit 1758 verwöhnt das älteste Gasthaus des kleinen Bergdorfes im Südschwarzwald seine Gäste. Liebevoll wurde das Haus im Jahr 2005 renoviert. Die Originalität des Schwarzwaldhauses mit der urigen Pfännle-Stube und der Kachelofen-Stube wurden beibehalten.

Idyllisch gelegen im Tonbachtal, mitten im Baiersbronner Wanderhimmel lädt das Schwarzwaldhotel Tannein Baiersbronn-Tonbach zum entspannten Urlauben ein. Einst eine kleine Fuhrmannswirtschaft, ist das Hotel heute ein familiäres Wohlfühlhotel, das seit fünf Generationen von der Familie Möhrle geführt wird. Ein Clou ist die außergewöhnliche Baumhaus-Sauna in zehn Metern Höhe über dem Tonbachtal.

Echte Gastlichkeit. Hier muss der Gast nichts tun, er darf nur eins: sich einfach Wohlfühlen und Genießen. Daheimsein im Schwarzwald. Einfach einzigartig. Dafür verbürgen sich die ausgezeichneten Gastgeberbetriebe mit dem Label „Echte Gastlichkeit“.

Wohlfühlgarantie von „Schwarzwald – Echte Gastlichkeit“

Eine der besonderen Leistungen dieser neuen Angebotsgruppe ist die sogenannte Wohlfühlgarantie. Die ausgezeichneten Betriebe legen viel Wert darauf, dass der Gast sich bei ihnen wohl fühlt. Sollte ihnen dies einmal nicht gelingen, kann der Gast die Wohlfühlgarantie der „Schwarzwald – Echte Gastlichkeit“ in Anspruch nehmen. (Bedingungen unter www.echte-gastlichkeit.info)

 

Bild oben: Blick über Grunern auf Staufen.© Erich Spiegelhalter/TI Staufen
Badische Heimat aktuell
 
Aktuelles aus dem Verein
Nachrichten aus dem Land - tagesaktuell veröffentlicht bei Landeskunde online
Schwarzwald 2011
Badische Heimat aktiv

Landeskunde online
Badische Heimat aktuell
Denkmalschutzpreis
Straße der Industriekultur
Kulturerbe des Landes
Buchbesprechungen
Texte
Forschungen und Darstellungen
Themen und Regionen
Bildwelten

Dossiers
Das Online-Magazin
 
Mit freundlicher Unterstützung durch
 
   

Startseite | Kontakt | Impressum | © Badische Heimat 2011