Rastatt

Regionalgruppe Rastatt

Martin Walter

Kreisarchiv
Am Schlossplatz 5
D-76437 Rastatt

Tel. dienstl.: 0 72 22 / 3 81 35 81
Tel. priv.: 0 72 25 / 98 54 38
E-Mail: m.walter@landkreis-rastatt.de

Programm 2023

Das Programm für das komplette Jahr 2023 finden Sie hier als PDF.

Programm 2022

Vortrag am 8. November bei der Badischen Heimat:

Heimkehr eines Auschwitz-Kommandanten – wie Fritz Hartjenstein drei Todesurteile überlebte – Kriegsverbrecherprozess in Rastatt

Mit dem Leben des einstigen Kommandanten von Auschwitz und des riesigen Konzentrationslager-Komplexes Natzweiler-Struthof hat sich der aus Hartjensteins Heimatstadt Peine stammende Journalist und Autor Jürgen Gückel in jahrelanger Recherche beschäftigt. Entstanden ist daraus das Buch „Heimkehr eines Auschwitz-Kommandanten“, aus dem der Autor am 8. November um 19:00 Uhr auf Einladung der Badischen Heimat lesen wird.

In Rastatt wird der Autor bei seiner Buchvorstellung auch auf die französischen Prozesse im Ahnensaal des Rastatter Schlosses eingehen. Dank erst kürzlich dem Kreisarchiv Rastatt zugänglicher Quellen konnte der Autor auch sehr persönliche Briefe des Angeklagten an seine damalige Verteidigerin Dr. Helga Stödter finden.

Jürgen Gückel ist Journalist und Autor biografischer Reportagen. Für seine Arbeiten ist er vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Adenauer-Preis für Lokaljournalisten, dem Regino-Preis für Justizreportage und dem Wächter-Preis des Verbandes Deutscher Zeitungsverleger. Er arbeitete u.a. zur Geschichte des Grenzdurchgangslagers Friedland oder der Biografie des untergetauchten SS-Massenmörders Artur Wilke („Klassenfoto mit Massenmörder“). Gückel lebt noch immer in seiner und Hartjensteins Heimatstadt Peine.

Die Lesung, die in Kooperation mit der VHS Landkreis Rastatt veranstaltet wird, findet am 8. November 2022 um 19:00 Uhr im Landratsamt Rastatt (Kreistagssaal), Am Schlossplatz 5, statt. Der Eintritt zu der Vortragsveranstaltung ist frei. Info-Telefon 07222/381-3581

Foto: Fritz Hartenstein war Kommandant des KZs Auschwitz. Foto privat/Copyright Verlag V+R“

Das komplette Veranstaltungsprogramm für 2022 können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.

Alle Einzeltermine finden Sie auch unter dem Menü Der Verein -> Veranstaltungen und Termine.