Karlsruhe

Regionalgruppe Karlsruhe

Marthamaria Drützler-Heilgeist (Vorsitzende):

Rhode-Island-Allee 4 a
76149 Karlsruhe
Tel.: 0721 60285314
E-Mail: marthamariad@yahoo.de

Aktuelle Termine

Die Kontaktdaten des gesamten Vorstands der Regionalgruppe Karlsruhe hier als PDF-Dokument zum Download.

Programm Stand Juni 2020

Am 16. Januar 2020 konnten Badische Heimat KA und LVBE noch, wie vorgesehen, die Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle die Große Landesausstellung über Hans Baldung Grien „Heilig – unheilig“ besuchen und am 11. März die Ausstellung im Landesmuseum „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas Mitte 1600-1700“. Beide waren gut besucht und die Führungen fanden vollen Beifall.

Danach setzte die Corona-Krise allen Aktivitäten ein Ende. Sämtliche von der Badischen Heimat und der LVBE initiierten Veranstaltungen fielen aus, so am 1. April der Vortrag von Wolfgang Dörflinger über die „Eisenbahnen in Karlsruhe in der Zeit von 1840 – 1913“, der Gedenkimbiss „Johann Gottfried Tulla als Freund von Johann Peter Hebel und Friedrich Weinbrennner“ mit Dr. Franz Littmann“ und am 5. Mai der Besuch des Rechtshistorischen Museums mit Dr. Detlev Fischer. Ausfallen wird auch der Vortrag am 25. Juni 2020 von Prof. Dr. Klein über „Eine (fast) vergessene Karlsruherin: Agnes Prinzessin zu Salm-Salm“

Noch offen ist, ob der Vortrag von Dr. Detlev Fischer „70 Jahre Residenz des Rechts in Karlsruhe“ stattfinden wird. Er wird von der Fernuniversität Hagen im ehemaligen Postscheckamt – Gebäude am Ettlinger Tor veranstaltet, so dass wir keinen Einfluss darauf haben. Wir werden Sie über E-Mail und die Webseiten informieren, sobald wir selbst Bescheid wissen.

Hinweise auf mögliche Besuche und digitale Veranstaltungen:

Da die Museen, wenn auch mit strengen Hygiene-Auflagen und beschränkter Besucherzahl, wieder geöffnet sind, sind individuelle Besuche wieder möglich.

Das Naturkundemuseum, das Landesmuseum und auch das Pfinzgau-Museum haben als Ersatz für die ausgefallenen Veranstaltungen ein digitales Angebot ins Netz gestellt, das unter www.literaturmuseum.de zu erreichen ist.

Einige besondere Hinweise:

Die Ausstellung „Charleston und Gleichschritt – Karlsruhe in der Weimarer Republik“ ist seit dem 7. Mai wieder geöffnet und dauert bis 28. Dezember. Die Ausstellung. wird ausgerichtet vom Kulturamt/Stadtarchiv und gibt einen Überblick über Politik, Kultur,

Gesellschaft, Industrie und Arbeit sowie über Planen und Bauen in der Weimarer Republik.

Die Begleitveranstaltungen bis zum 28. Juli können zwar leider nicht stattfinden und damit auch keine Führung für Vereine, aber seit dem 7. Mai ist die Ausstellung wieder geöffnet

Ort: Stadtmuseum Karlsruhe, Prinz Max Palais, Karlstraße 10

Eine kleine online-Führung finden sie unter dem Stichwort Online-Einblicke: Charleston und Gleichschritt Karlsruhe oder unter dem Link

https://www.karlsruhe.de/b1/stadtgeschichte/stadtmuseum/weimar/weimaronline.de

Das Museum für Literatur im Prinz Max Palais ist seit dem 17. Mai wieder geöffnet.

Aus aktuellem Anlass zeigt das Museum exklusiv ausgewählte Werke des kürzlich verstorbenen Autors Rolf Hochhuth.

Zum 260. Geburtstag von Johann Peter Hebel am 10. Mai 17 präsentiert das Museum für Literatur den ersten Animationsfilm über diesen aufgeklärten Humanisten  www.literaturmuseum.de .

Dort können Sie auch jeden Dienstag und Freitag vergangene Lesungen nachhören. Die Lesungen dauern zwischen 30 und 50 Minuten. Das Programm wird laufend auf der Instagram-Seite angekündigt www.instragram.com/literaturmuseum.karlsruhe/

Auf der Homepage www.literaturmuseum.de werden jeden Mittwoch Literaturclips online gestellt. Anstelle der regulären Lesungen präsentieren sich Autor*innen aus oder mit Bezug zu Karlsruhe in kurzen, lebendigen Clips.

Badische Landesbibliothek:

Ausstellung „Karten erzählen Geschichte“ vom 06. Juli bis 10. Oktober. Von der antiken Wegekarte bis Google Maps wird die Weltsicht durch Karten geprägt. Wie objektiv ist diese Sicht? Diesen spannenden Fragen geht die Ausstellung in der Badischen Landesbibliothek „Karten erzählen Geschichte“ nach.

Rundblick

Heinrich Hauß, der langjährige Chefredakteur der Zeitschrift „Badische Heimat“, hat wichtige Gedenktage Badischer Geschichte für Sie ausgewählt. Mit einem dieser Gedenktage befasst sich auch sein Artikel „Das Ständehaus in Karlsruhe, das erste deutsche Parlamentsgebäude. 16. Oktober 2020: Zweihundert Jahre seit der Grundsteinlegung“ Gedenktage  Vor 50 Jahren: 07.06.1970: Wiederholung der Volksabstimmung von 1951 über die Wiederherstellung […]

Die Artikel und Berichte, welche insbesondere in den Badischen Neuesten Nachrichten über die Zustände an den Grenzkontrollpunkten herrschen, aber auch die Angriffe Deutscher gegenüber Franzosen, die von Beleidigungen bis zum Zerstechen von Autoreifen reichen, haben die Badische Heimat RG Karlsruhe veranlasst, zusammen mit der Landesvereinigung Baden in Europa eine Presseerklärung abzugeben: Abscheu und Entsetzen über […]

Daten Badischer Geschichte 23. Oktober 1949:Wiedergründung des Landesvereins Badische Heimat in Freiburg 1949 – 2019: 70 Jahre seit der Wiedergründung  In  dem Zeitraum zwischen Oktober 1949 und März 1950 bahnten sich Entwicklungen an, die sowohl vereinsgeschichtlich wie publizistisch für die Entwicklung des badischen Geschichts- und Selbstbewusstsein von Bedeutung sind. Zeiträume dieser Art werden von Institutionen […]

Unsere Kooperationspartner

 

Landesvereinigung Baden in Europa e.V.

Andersenstr. 7
76199 Karlsruhe
Tel. 07271 – 50 888 72
Email: geschaeftsstelle@lv-baden.de
http://www.lv-baden.de/